Interview with Trippie Redd

Auch wenn das Stigma „SoundCloud Rapper“ weiter bestehen bleibt, wird die Platform immer wichtiger bei der Defintion des Klanges von Mainstream Rap. Junge Künstler, dessen Karrieren dort starteten, werden von großen Labels unter Vertrag genommen und zu Rockstars des Genres gemacht.

Weiterlesen →

Interview with Pi’erre Bourne

Jordan Jenks ist ein Arbeitstier. Seit seinem Umzug von Columbia, South Carolina nach Atlanta, Georgia im Jahr 2014, kann der 23-jährige Künstler und Produzent, besser bekannt als Pi’erre Bourne, auf eine bewegte Musikkarriere zurückschauen. Für Bargeld ließ er Künstler in seinem mobilen Studio aufnehmen, internierte bei Hustle Gang, produzierte für Epic Records, schmiss den Job wieder hin und produzierte fortan für den Rapper Young Nudy aus Atlanta, von dem er kürzlich erst erfuhr, dass er 21 Savages Cousin ist. Das Highlight seiner bisherigen Karriere ist jedoch das Mitwirken an Playboi Cartis gleichnamigen Debüt-Mixtape, bei dem er 6 von 15 Tracks produzierte, darunter die monumentale hide-it-in-my-sock Hymne „Magnolia“.

Weiterlesen →

Interview with Ghoulavelii

Tacoma? Die kleine Hafenstadt im US-Bundestaat Washington, dürfte wohl nur den wenigsten ein Begriff sein. Aus musikalischer Sicht, könnte diese verhaltene Momentaufnahme, bald der Vergangenheit angehören. In Tacoma braut sich eine aggressive, okkultistische und von Drogen durchzogene Rap-Szene zusammen – allem voran der 20-jährige Ghoulavelii. Entgegen jeglichen Konventionen, fand Ghoulavelii schon in frühen Jahren gefallen an Punk, Hardcore und Black Metal, was nicht immer auf Gegenliebe in der lokalen Rap-Szene stieß. Dieser außergewöhnlichen Einflüsse spiegeln sich auch in seinen musikalischen Portfolio wieder.

Weiterlesen →

Interview with Elijah Waters

Von Amsterdam bis nach Rotterdam: Die Niederlanden sind übersät mit melodischen Keimlingen, welche das Potential haben, auf globaler Ebene Blüten zu tragen. Das die Amtssprache nicht gerade als fruchtbarer Dünger für eine internationale Karriere fungiert, scheint mittlerweile kein Hindernis mehr zu sein. Manchmal reicht auch das schiere vermitteln von Emotionen, Energie und der Stimmung aus, um den Hörer von sich zu überzeugen.

Weiterlesen →

Interview mit KUSO GVKI

Wenn Musikproduzenten wie Pharrell Williams oder Madlib langsam die magische Grenze von 45 Jahren überschreiten, kann das schon dem einen oder anderen Fan die Sorgenfalten auf die Stirn treiben. Jedoch steht der Nachwuchs schon in den Startlöchern und scharrt gehörig mit den Hufen. In diesem ganz speziellen Fall, handelt es sich um den 16-jährigen Kuso Gvki, welcher ungeachtet seines Alter, ein ziemlich gutes Gespür für die Erstellung von interessanten Sounds aufweist. Diesen Namen werden wir sicherlich nicht das letzte mal gehört haben.

Weiterlesen →

Interview mit Rvger

Was haben Cora Schuhmacher, DSDS-Teilnehmer Menderes Bağcı und Produzent Rvger gemeinsam? Sie alle stammen aus Langenfeld, eine pulsierende Metropole nördlich von Köln. Die Voraussetzungen könnten nicht besser für den 21-jährigen Produzenten sein. Wer hinter diesem verheißungsvollen Synonym steckt und wie Rvger es geschafft hat, viel versprechende Kontakte in der Szene zu knüpfen, erfahrt ihr hier im Interview. Viel Spaß beim lesen!

Weiterlesen →

Interview with Indica

Je nachdem wie tief du in den Soundcloud-Kosmos schon eingetaucht bist, könnte dir der Name Indica, vielleicht sogar schon ein Begriff sein. Indica erweckte erstmals öffentliches Interesse mit seiner selbstbetitelten Debüt-EP „Indica“. Der 20-jähriger Künstler aus Los Angeles besticht durch einen Sound, welcher sich am besten als verschreibungspflichtige Schmerzmittel in Audioform beschreiben lässt.

Weiterlesen →

Interview mit Bainshe

Wie kann es sein, dass eine junge, frische R’n’B-Sängerin aus dem Stegreif heraus derart fasziniert?
Bainshe, ihres Zeichens Neuberlinerin, ist gerade einmal 22 Jahre alt. Mit ihrem Debüt “Oben”, das sie gemeinsam mit dem R’n’B-Sänger Niqo Nuevo produziert hat, verdreht die junge Frau gerade reihenweise Köpfe.

Der Song mit dem dazugehörigen Video ist eine Hymne auf die Zweisamkeit und gleichzeitig unglaublich eingängig wie auch erotisch aufgeladen. Untermalt wird dieser mit einem langsamen Beat samt traplastigen Drums. Doch wer steckt eigentlich hinter Bainshe? Im folgendem Interview beleuchten wir die Person hinter der begierigen Hymne. 

Weiterlesen →