So half mir Kanye West die Abtreibung meines Kindes zu akzeptieren

Immer wieder ernte ich verständnislose Reaktionen, wenn Leute mich auf meine diversen Kanye West Tattoos ansprechen. Besonders das Symbol der Jungfrau Maria aus dem 13. Jahrhundert, welches Kanye als Cover für seine Single „All Day“ nutzte, führt immer wieder zu der gleichen Frage:

Weiterlesen →

Interview mit KUSO GVKI

Wenn Musikproduzenten wie Pharrell Williams oder Madlib langsam die magische Grenze von 45 Jahren überschreiten, kann das schon dem einen oder anderen Fan die Sorgenfalten auf die Stirn treiben. Jedoch steht der Nachwuchs schon in den Startlöchern und scharrt gehörig mit den Hufen. In diesem ganz speziellen Fall, handelt es sich um den 16-jährigen Kuso Gvki, welcher ungeachtet seines Alter, ein ziemlich gutes Gespür für die Erstellung von interessanten Sounds aufweist. Diesen Namen werden wir sicherlich nicht das letzte mal gehört haben.

Weiterlesen →

Snapchat Fuckery: Der Beziehungsretter der Moderne

Was mache ich nur mit meinem Leben? Eine Frage die ich mir in den vergangen Wochen, immer wieder gestellt habe. Ursprünglich arbeitete ich an einen Artikel, welcher aufzeigen sollte, wie man Snapchat als Marketingtool nutzen kann – simple as that. Dieses Unterfangen entwickelte jedoch eine unvorhersehbare Eigendynamik, welche ich in den folgenden Zeilen ein wenig näher beleuchten möchte.

Weiterlesen →

Interview mit Rvger

Was haben Cora Schuhmacher, DSDS-Teilnehmer Menderes Bağcı und Produzent Rvger gemeinsam? Sie alle stammen aus Langenfeld, eine pulsierende Metropole nördlich von Köln. Die Voraussetzungen könnten nicht besser für den 21-jährigen Produzenten sein. Wer hinter diesem verheißungsvollen Synonym steckt und wie Rvger es geschafft hat, viel versprechende Kontakte in der Szene zu knüpfen, erfahrt ihr hier im Interview. Viel Spaß beim lesen!

Weiterlesen →

More Life: Eine Ode an das Leben

Ist es ein Album? Ist es eine Kompilation?! Nein, es ist “More Life”. Drakes neustes Werk ist eine zukunftsorientierte Playlist die zum Nachdenken anregt. Doch was verbirgt sich hinter der Phrase „More Life“?

Weiterlesen →

NAV und das N-Wort

Es sind Künstler wie Drake oder The Weeknd, welche als Aushängeschild der ethnischen Vielfalt von Toronto fungieren. Mithilfe ihrer Musik, schwenken sie die Scheinwerfer auf die kulturelle Vermischung zwischen jungen Menschen mit unterschiedlicher ethnischer Herkunft.

Weiterlesen →

Darum ist American Wedding von Frank Ocean einer der besten Songs überhaupt

Ab und zu überkommt mich diese Stimmung, den Song „American Wedding“ von Frank Ocean auf Endlosschleife zu hören. Abgesehen von der Kontroverse rund um die Band „The Eagles“ ist diese Homage von „Hotel California“ eine wunderbare Veranschaulichung von Franks Gesangskünsten und seiner Begabung für durchdachte Texte.

Weiterlesen →

Frank Oceans Chanel ist ein mutiges Bi Statement

Frank Ocean hat schon immer Trost in der Ungewissheit gefunden. In den Grauzonen, wo die Grenzen sich verwischen und uns den einfachen Antworten berauben. Er hat die seltene Gabe, die Verbindung zwischen Erfahrungswerten und Emotionalität, verständnisvoll zu vermitteln.

Weiterlesen →

Interview with Indica

Je nachdem wie tief du in den Soundcloud-Kosmos schon eingetaucht bist, könnte dir der Name Indica, vielleicht sogar schon ein Begriff sein. Indica erweckte erstmals öffentliches Interesse mit seiner selbstbetitelten Debüt-EP „Indica“. Der 20-jähriger Künstler aus Los Angeles besticht durch einen Sound, welcher sich am besten als verschreibungspflichtige Schmerzmittel in Audioform beschreiben lässt.

Weiterlesen →

Travis Scott und der Tod des Rap-Genre

Klar und deutlich habe ich noch mein 13-jähriges, pubertäres Ich vor Augen. Ein super cooles Bloods Bandana um den Kopf gebunden, dazu ein neongelbes Shirt (in XL) mit grünem Puma Schriftzug und natürlich noch die sporadischen Baggy Pants dazu. Noch heute schaudere ich, wenn ich daran zurückdenke.

Weiterlesen →